Was ist der Unterschied zwischen Obst und Gemüse?

Was ist der Unterschied zwischen Obst und Gemüse?

Die Tomate ist ein Obst! Oder ein Gemüse? Und die Zucchini? Die ist ein Gemüse! Oder doch Obst? Aber der Apfel. Der ist Obst! Wirklich?


Wie ist denn eigentlich der Unterschied zwischen Obst und Gemüse?

Die verwirrende Unterscheidung

Anhand der folgenden Definitionen erkennen wir das Dilemma bei der Unterscheidung von Obst und Gemüse.

Im Gegensatz zu Obst ist Gemüse nur einmal zu ernten.

Klingt logisch. Den Apfelbaum kann ich jedes Jahr wieder beerntern, während ich die Möhre nur einmal ziehen kann. Aber was ist mit dem Rhababer? Das ist ein mehrjähriges Gemüse.

Gemüse muss in der Regel gekocht werden.

Der Begriff Gemuese kommt von dem mittelhochdeutschen mus – „gekochter Brei“. Bei der heutigen Küche ist diese Definition auch nicht mehr richtig haltbar. Viele Gemüse werden mittlerweile roh gegessen: Kartoffel, Paprika, Kohlrabi etc.

Obst ist meist süß, Gemüse muss meist gewürzt werden.

Die Aussage lässt auch keine eindeutige Zuordnung zu. Es gibt auch saures und bitteres Obst und auch leicht süßes Gemüse.

Die obigen Definitionen lassen alle nur eine schwammige Unterscheidung zu, da es zu jeder Regel Ausnahmen gibt. Nur eine Möglichkeit lässt keine Ausnahmen zu: Die botanische Weise.

Die botanische Unterscheidung

In der Botanik werden alle Früchte, die aus der Blüte einer Pflanze hervorgehen als Obst bezeichnet. Alle anderen Pflanzenteile werden, sofern essbar, als Gemüse definiert.

Das ist zwar sehr eindeutig, aber gewöhnungsbedürftig. Kommen wir nämlich auf die eingangs gestellten Fragen zurück, so stellen wir fest: Die Tomate und die Zucchini sind Obst!

Aber keine Sorge: Der Apfel ist und bleibt auch in der botanischen Definition ein Obst!

Quellen

http://www.inform24.de/obst_gem.html

http://de.wikipedia.org/wiki/Gemüse

1 Kommentar

  1. Die Wikipedia seite ist zwar informativ, spiegelt jedoch nicht die Eindeutigkeit der gängigen Definition wieder. Der erste Satz der Einleitung trifft den Nagel auf den Kopf: „Gemüse ist ein Sammelbegriff für essbare Pflanzenteile wild wachsender oder in Kultur genommener, meist ein- oder zweijähriger krautiger Pflanzen.“
    Der Hund liegt bei den „krautigen Pflanzen“ (nicht verholzenden) dadurch Bleibt die Tomate bspw. ein Gemüse, und der Apfel (eindeutig eine verholzende Pflanze) ein Obst.