Das Auge im Weltraum – Werden wir beobachtet?

Fühlt Ihr euch manchmal beobachtet? Vielleicht liegt es an diesem Auge:


Helixnebel im Wassermann

Helixnebel im Wassermann

Natürlich ist das kein Auge und wir werden auch nicht beobachtet (oder?) Dieser Nebel ist etwa 700 Lichtjahre entfernt und liegt im Sternbild Wassermann:

Der so genannte Planetarische Nebel, der unserem Sonnensystem am nächsten liegt, hat nichts mit Planeten zu tun, sondern stellt das Endstadium eines Sterns dar, der vor dem Zusammenfall zu einem Weißen Zwerg, noch einmal „aufblüht“ und Gas von seiner Oberfläche ins All bläst. Der Ring leuchtet aufgrund der ultravioletten Strahlung des schwachen, aber mit 120.000 Grad Celsius sehr heißen Sterns. Der Hauptring des Helixnebels hat einen Durchmesser von zwei Lichtjahren.

Quellen

Bild und Beschreibung sind aus dem Telepolis-Artikel Der Helixnebel oder das Auge Gottes